Mini-Regensburg


Geschichte:

 

  • 2003 fiel der Beschluss, dass es eine Kinderspielstadt mit dem Namen Mini-Regensburg geben wird.
  • 2004 - 2007 Spione aus Regensburg erforschen Mini-München und Mini-Salzburg!
  • 2007 erstmals durchgeführt, hatte Mini-Regensburg (MR) überwältigenden Zuspruch gefunden, bei den Kinder (circa 800 Kinder pro Öffnungstag), den Eltern der Presse und auch bei den Politikern.
  • 2009 war der Andrang entsprechend größer, im Schnitt machten 1028 Kinder pro Tag mit, so viele, dass es zu Spitzenzeiten sogar Arbeitslose gab, obwohl wir 50 Arbeitsplätze mehr als im Jahre 2007 hatten. 
  • 2011 war die Kinderstadt nochmal gewachsen. Es gab mehr Spielstationen, der Stadtplan wurde abgeändert, so dass mehr Stationen in der großen Halle Platz fanden. Im Schnitt hatte Mini-Regensburg 1200 Kinder  als Einwohner pro Aktionstag. Am ersten Tag waren es gezählte 1800 und gefühlte 4000.
  • 2013 hat wieder vielen Kinder einzigartige Erlebnisse verschafft. Statistisch sind die Besucherzahlen etwas gesunken. 250 Kinder weniger pro Tag haben für eine deutlich ruhigere Atmosphäre und Vollbeschäftigung gesorgt. Nun beginnt die Planung für 2015 - wo es wieder ein Mini-Regensburg geben wird!
  • 2015 bringt das kleine Jubiläum, denn Mini-Regensburg findet dann zum 5. Mal statt. Auf Grund einer Baustelle im Gelände mit neuem Stadtplan und wir versuchen "inklusiv" zu werden, Stück für Stück!
  • 2017 bringt einen Besucherrekord am ersten Tag mit geschätzten 1500 Kindern. So voll hat es sich noch nie angefühlt. Doch nach ein paar Spieltagen hat es sich bei circa 100 Kindern eingepegelt. Unser Restaurant bekam in diesem Jahr ein extra Spülzelt.

 

 

 

 

 

  • 2019 wurde der Stadtplan komplett geändert. Der Eingang wurde nach Osten in den Park verlegt - dort gab es Schatten und viel Platz für die Warteschlange und wir konnten die neue Schulkantine für unserer Restaurant "Zum Mampfenden Maulwurf" nutzen. Dazu kamen weitere Räume fürs Kino, und für die Theater- und die Musikwerkstatt. Die "laute" Bühne wechselte von der großen Halle ins Foyer usw.!
    Wir haben gemerkt, dass wir mittlerweile ein eingespieltes Team sind.
  • 2021 steht im Schatten der Corona-Pandemie, doch wir haben die Hoffnung, dass Mini-Regensburg stattfinden kann.

Austragungsort
sind zwei Schulen, eine mit einer Dreifach-Turnhalle mit circa 1000 m², die andere mit einer Einfach-Turnhalle, circa 400 m², dazu ein großes Außengelände mit Fußballplatz und Basketballplätzen, einem Pausenhof und weil das noch immer nicht genug war, wurden diverse Klassenzimmer ins Spiel einbezogen.

 

Veranstalter
ist die Stadt Regensburg, vertreten durch das Amt für kommunale Jugendarbeit. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung Jugendarbeit sind aktiv daran beteiligt. Der Preis dafür sind verkürzte Öffnungszeiten der Jugendzentren in den Sommerferien auf der einen Seite und circa 6000 meist zufriedene Kinder auf der anderen. 

 

Mitarbeiter
Wir haben täglich über 100 Personen im Einsatz, davon sind nur circa 25 feste Mitarbeiter, 5 Experten (Köche, Schreinerin, Künstlerin, Radiotechniker) und viele Ehrenamtliche, die sich für eine Aufwandsentschädigung engagieren.

 

Kontakt:

 

Anprechpartner:
Reiner Wild

Stadt Regensburg

D – 93047 Regensburg

T. 0049 941-5075550

Email: wild.reiner@regensburg.de